ten_neu

Notarkosten des Notariats Dr. Esser Düsseldorf - Neufassung zum 01.08.2013

Einen sehr hilfreichen Link mit Beispielen der anfallenden Kosten zum jeweiligen Notartätigkeitsfeld (Immobilien, Unternehmen, Vererben & Schenken, Familie & Vorsorge) findet sich unter www.notar.de (dort getrennt nach Fachgebieten unterster Navigationspunkt)

Im übrigen lässt sich allgemein zu den Notarkosten Folgendes sagen: Die Einschaltung des Notars ist in der Regel gar nicht so teuer, wie Sie vielleicht denken. Gleichwohl scheuen viele den Gang zum Notar, weil sie meinen, hierdurch würden immense Kosten entstehen. Dabei ist in der Regel aber leider nicht bekannt, dass der Notar lediglich eine gesetzlich zwingend festgeschriebene Gebühr für die Beurkundung erhält, mit der dann aber auch seine gesamten beratenden Tätigkeiten - und zwar unabhängig davon, wie umfangreich diese sind - abgegolten sind. Konkret heißt dies, dass z.B. ein oder auch mehrere zur Vorbereitung und Aufklärung über die Rechtslage durchgeführte Besprechungstermine nicht gesondert abgerechnet werden. Ebenfalls weitgehend unbekannt ist, dass die vorherige Einschaltung eines Rechtsanwalts - z.B. bei einseitigen, nicht streitigen Sachen - vielfach nicht erforderlich ist, da der Notar ausgewiesener Spezialist auf seinem Gebiet ist und Ihnen ohne gesonderte Gebühr auch die erforderlichen (überflüssigerweise häufig vom Rechtsanwalt vorgefertigten) Entwürfe entwickelt und zur Verfügung stellt.

Aber auch sonst müssen Sie bei den Notarkosten nicht mit unangenehmen Überraschungen rechnen, weil diese bundeseinheitlich zwingend festgeschrieben sind und die Kostenerhebung staatlich überprüft wird. Mit Wirkung zum 01. August 2013 ist nun das für Notarkosten relevante Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG) reformiert und neu gefasst worden. Dadurch wurden die Notargebühren grundlegend geändert. Das Notarkostenrecht wird durch die Gesetzesreform insgesamt für den Laien leichter und verständlicher. Alle Kostentatbestände sind nunmehr abschließend in einem Gesetz definiert. Jeder Klient kann sich daher darauf verlassen, dass nur für die ausdrücklich im Kostenverzeichnis genannten Tätigkeiten Gebühren erhoben werden. Vor diesem Hintergrund gibt Ihnen das Notariat gerne Auskunft über die Neuerungen und die für Ihren Fall anfallenden Notargebühren.

Gerne geben wir Ihnen aber auch selbst Auskunft über die Kosten, die bei den von Ihnen beabsichtigten Tätigkeiten konkret anfallen. Scheuen Sie sich also nicht, meine Mitarbeiter oder mich darauf anzusprechen.

Wir sind um Kostentransparenz jedenfalls nachhaltig bemüht, damit Sie wissen, was auf Sie "zukommt".

 

Bilker Straße 37
40213 Düsseldorf
Tel. 0211-32 85 88
Fax 0211-32 46 86